Normative Vorschriften für Kohlenmonoxidwarnmelder

Ein Kohlenmonoxidwarnmelder bietet Sicherheit, weil er rechtzeitig vor gesundheitsgefährdenden Kohlenmonoxidkonzentrationen warnt.

Die Produktnorm DIN EN 50291 Teil 1 und 2 bestimmt die Anforderung an die Bauweise, Prüfverfahren und das Betriebsverhalten von Kohlenmonoxidwarnmeldern. Diese Norm muss von allen Herstellern erfüllt werden, die Geräte auf den Markt bringen. Unter anderen muss ein Warnmelder über ein optisches und akustisches Warnsignal verfügen und folgende Bedingungen erfüllen:

CO-Konzentration Zeitraum bis Alarmauslösung
50 ppm (0,005%) 60 - 90 Minuten
100 ppm (0,01%) 10 - 40 Minuten
300 ppm (0,03%) innerhalb von 3 Minuten

Die europäische Anwendungsnorm DIN EN 50292 bietet dem Benutzer Hinweise zur Montage und Instandhaltung des Melders. Ein Kohlenmonoxidwarnmelder sollte demnach idealerweise in jedem Raum mit Verbrennungseinrichtungen, in jedem Schlafraum sowie in Räumen, in denen sich Bewohner in wachem Zustand längere Zeit aufhalten, installiert werden. Ein wesentlicher Unterschied zur Installation von Rauchwarnmeldern: In Räumen ohne Verbrennungsstelle sollte der Kohlenmonoxidmelder in Atemhöhe der anwesenden Personen installier werden – nicht an der Decke.


Wirkung Kohlenmonoxid

Warum Kohlenmonoxidwarnmelder keine Rauchwarnmelder ersetzen können

Unterschiedliches Verhalten von Rauch und Kohlenmonoxid im Raum
Rauch steigt nach oben und verteilt sich unter der Decke. Deshalb sollen Rauchwarnmelder immer mittig an der Zimmerdecke montiert werden. Kohlenmonoxid hingegen besitzt ungefähr die gleiche Dichte wie Luft und verteilt sich bei normaler Thermik erst einmal in der Höhe der CO-Quelle. Kohlenmonoxidwarnmelder werden deshalb in unmittelbarer Nähe potenzieller Gefahrenquellen (z. B. Gasthermen) an der Wand montiert.

Unterschiedliches Detektionsverhalten
Rauchwarnmelder reagieren deutlich schneller auf Wohnungsbrände als CO-Warnmelder. Denn der Kohlenmonoxidgehalt von Brandrauch ist im Anfangsstadium noch relativ gering. So darf ein CO-Warnmelder bei einen Kohlenmonoxidgehalt von 100ppm gemäß der geltenden Produktnorm frühestens nach 10 Minuten auslösen.